Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Reiseblog für Inspiration und Ideen

Wanderung im Bryce Canyon
30.01.19 22:00
von Severine

Bryce Canyon – spektakuläre Wanderung durch die fabelhafte Welt der Hoodoos

Mit einer Idee von Séverine fing alles an. Unter dem Motto „Urlaub im Einklang der Natur“ wollten wir wieder in den Südwesten der USA fliegen, um die Nationalparks intensiver zu erleben. Perfekt für einen Wanderurlaub. Gesagt, gebucht! Eine der geplanten Wanderungen startete im bekannten Bryce Canyon NP im Süden von Utah. Einen der Teile des Parks hatten wir zwar schon auf einer vergangenen Reise besucht, allerdings nur die Aussichtspunkte unmittelbar von der Straße.

Märchenland aus bunten Felsformationen

Mittendrin statt nur von oben lautete unser neues Motto. Der Nationalpark bietet verschiedene Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wir haben den Queens Garden und Navajo Trails ausgesucht und für Dich getestet. Dafür benötigst Du im Durchschnitt bis zu 3 Stunden. Der Queens Garden Trail ist der einfachere Wanderweg von beiden. Er startet am Sunrise Point und ist etwa 3 Kilometer lang. Er geht bis zu 100 Höhenmeter bergab und endet an einer Felsformation namens Queen Victoria. Das erste Stück des Weges empfanden wir ein wenig anstrengend, was sicherlich an der dünnen Luft in einer Höhe von über 2.400 Metern lag. Meter für Meter ging es bergab in ein faszinierendes Amphitheater aus zahlreichen Hoodoos vorbei an turmförmigen Gebilden aus Sedimentgestein, die über die Jahrhunderte durch Erosion geformt wurden. Immer wieder durchquerten wir kleine Tunnel, hinter denen immer wieder neue Landschaften auftauschten. Irgendwann erreichten wir eine Weggabelung, die zum Navajo Trail führt. Im weiteren Verlauf der Strecke ging es serpentinartig bergab in den schönsten Teil des Canyons. Am Ende der Wanderung erreichten wir schließlich den Aussichtspunkt am Sunset Point. Den Bryce Canyon musst Du erlebt haben, und zwar von seiner schönsten Seite, den Wanderwegen.

Mit dem folgenden Link, kannst Du unsere Erlebniswanderung in einem kurzen Video betrachten. Enjoy!

Unsere Empfehlungen:
  • Der Eintritt beträgt 35 US-Dollar für ein Privatfahrzeug und ist 7 Tage gültig. Der Erwerb des „America The Beautiful Annula Pass“ berechtigt alle Insassen eines Pkws ein Jahr lang für den Besuch alle Nationalparks der USA. Der Preis liegt bei 80 US-Dollar.
  • Wenn Du nur wenig Zeit oder Ausdauer hast, dann ist der Queens Garden und Navajo Trail genaue die richtige Wahl (Rundweg für 2 bis 3 Stunden).
  • Unbedingt wanderfeste Schuhe mit gutem Profil mitbringen. Sandalen und Flip Flops sind nicht empfehlenswert.
  • Im Sommer steigen die Tagestemperaturen durchaus über 25°C. Besonders in der Mittagshitze genügend Flüssigkeit, Sonnencreme und Kopfschutz mitnehmen.

Zurück

Willkommen in der Reisewelt von Séverine und Nikolas

Seit mehr als zehn Jahren bereisen wir gemeinsam die Welt. Auf unseren Reisen zieht es uns gerne in ferne Länder wie Kanada, die USA, Südafrika und sogar Australien. Wir lieben es, neue Landschaften und Kulturen zu entdecken, die Welt mit den eigenen Augen zu sehen.

Unser Gästebuch

Wir freuen uns sehr über Anregungen, Fragen und den Austausch mit Reisenden. Hinterlasse einen Eintrag im Gästebuch. Dein Feedback ist uns wichtig!

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies,um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | Mehr erfahren |
Akzeptieren