Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Dempster Highway Reisebericht

Dempster Highway Reisebericht

63° 59′ N, 138° 45′ W

Dempster Highway – die Straße in die Arktis

Heute heißt es leider schon wieder Abschied von Dawson City. Nach einer halben Stunde unterwegs auf dem Klondike Highway erreichen wir die Kreuzung zum Dempster Highway, eine Straße, die 740 Kilometer hinauf in den Norden führt. Der Dempster ist sozusagen die Straße in die Arktis. Nach dem Überqueren einer Brücke hinter dem Klondike Highway beginnt eine Schotterpiste, die scheinbar nicht enden will. Die nördlichste Hauptverbindungsstraße Kanadas endet erst in der Eskimostadt Inuvik im Polarkreis.

Wer dort hinfährt, sollte unbedingt vorher tanken. Die nächste Tankstelle gibt es erst nach 370 Kilometern in Eagle Plains. Die Bezeichnung Straße klingt fast anmutend. Allein das Befahren ist ein Abenteuer an sich, bei dem man vor lauter Staub des Gegenverkehrs kaum die Fahrbahn erkennt. Reifenpannen sind hier keine Seltenheit. Gerne würden wir zum Tombstone Nationalpark fahren. Dazu reicht uns die verbleibende Zeit nicht aus. Wir machen noch ein paar Fotos, bevor wir weiter auf dem Klondike Highway nach Süden fahren.

Eindrucksvolle Landschaften des Yukons

Eine Fahrstunde später folgt die nächste Pause. Auf der anderen Fahrbahnseite fällt uns ein schöner See mit zahlreichen Seerosen ins Auge. Der Gravel Lake liegt direkt an einem Parkplatz unmittelbar an der Straße. Um an den Rand des Sees zu kommen, kriechen wir wortwörtlich durchs Gebüsch.

Danach führt uns der Highway immer weiter in den Süden. Der Klondike Highway zwischen Dawson City und Whitehorse führt durch die eindrucksvolle Landschaft im Yukon. Große Flüsse, Seen und ausgedehnte Fichtenwälder liegen auf dem Weg.

Mit dem Bau der Straße in der 1950er Jahren bemühte man sich um eine Landverbindung zu den Silbervorkommen bei Mayo und Keno zu schaffen. Die Straße verläuft parallel zur Strecke, die während des Goldrausches im Jahr 1898 verwendet wurde.

Nachdem wir die Brücke über den Stewart River passiert haben, ist die Hälfte der Strecke geschafft. Mittlerweile ist es Nachmittag und es sind noch etwa 200 Kilometer zu fahren. Kilometer für Kilometer schreiten wir voran, vorbei an Pelly Crossing.

Five Finger Rapids, starke Stromschnellen im Yukon

Unser nächstes Ziel sind die Five Finger Rapids, nur wenige Kilometer von Carmacks entfernt. 5 gewaltige Basaltfelsen teilen den Yukon River in 5 Finger. Es sind die einzigen echten Stromschnellen des Flusses und vielleicht die berühmtesten, weil hier Schiffe gesunken oder leckgeschlagen sind. Die Wellen können sich in den Schluchten bis zu zwei Meter hoch auftürmen.

Hier kamen in der Zeit des Goldrausches die Schaufelraddampfer vorbei. Einige Schiffe rammten die großen Felsbrocken, als sie hohes Tempo durch die starke Strömung aufnahmen und sanken. Zahlreiche Goldsucher verloren dabei ihr Leben. Der Aussichtspunkt und Parkplatz liegt direkt am Klondike Highway. Das Wetter ist traumhaft schön an diesem Morgen.

Coal Mine Campground – idyllische Lage am Yukon River

Für uns gibt es jetzt nur noch ein Ziel, der Coal Mine Campground. Es ist ein RV-Park in Carmacks für die Nacht. Als wir dort ankommen, gibt es noch einen freien Stellplatz. Der kommt wie gerufen! Strom, Wasser und Duschen sind vorhanden. Der RV-Park liegt zwar direkt am Klondike Highway, aber allzu viel Verkehr sollte es nachts nicht geben. Außer den Campern ist der Park, der am Yukon River liegt, ein beliebter Zeltplatz für Kanufahrer, die auf dem Fluss unterwegs sind. Dass die idyllische Lage am Fluss zum Verweilen einlädt, merkt Sev erst auf den zweiten Blick, als Nik mit schönen Fotoaufnahmen zurückkehrt. Danach heißt nix wie hin zum Fluss. Später zaubern wir für das Abendessen aus den restlichen Lebensmittelvorräten ein Hauptgericht und ein Dessert. Es gibt zwar auch ein Restaurant im RV-Park, aber darauf können wir heute Abend verzichten.

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies,um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | Mehr erfahren |
Akzeptieren