Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Ankunft - Seattle

Prolog des Reiseberichtes Kanada und USA

Traumreise Kanada und USA
Traumreise Kanada und USA

Warum nur von Kanada träumen, fragten wir uns, als wir im Januar unsere Urlaubsplanung für dieses Jahr festlegen wollten. Weite, Wildnis und atemberaubende Landschaften standen ganz oben auf der Wunschliste. Die nordwestliche USA und unsere Lieblingsmetropole San Francisco durften darauf natürlich auch nicht fehlen. Es sollte eine Route sein, die möglichst viele Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet. Wie heißt doch das alte Sprichwort: „es ist leichter gesagt als getan“. Mehrere Tage später haben wir dann unsere Planung in die Tat umgesetzt und die nötigen Flüge, den Mietwagen sowie die geeigneten Hotels gebucht.

Die Reisezeit fällt 2012 auf Ende August bis Mitte September. In diversen Reiseführern wurde uns für diesen Zeitraum beständiges Wetter vorausgesagt. Schlechtes Wetter kann ja wohl niemand im Urlaub gebrauchen. Natürlich haben wir vorsichtshalber auch für diesen Fall die nötige Ausrüstung eingeplant. Die Auswahl der Flüge ist wie bei jeder Individualreise auch dieses Jahr wieder eine Suchaktion nach dem besten und günstigsten Angebot. Leider liegen die Ticketpreise in der „High Season“ bei der LH über unserer finanziellen Schmerzgrenze. Deshalb haben wir uns für Flüge mit AF und DELTA entschieden. Von der Preisdifferenz können wir unseren Mietwagen bezahlen, den wir in Seattle übernehmen und in Los Angeles abgeben werden. Die Auswahl der Hotels wird von uns mit Hilfe von Hotelbewertungen diverser Internetseiten gefiltert und ausgewählt. Die Reise kann nun beginnen.

Ankunft in Seattle

Im August dieses Jahres ist es dann endlich soweit. Unsere Reise beginnt schon um 6 Uhr morgens am Bremer Flughafen mit einer Maschine der AF. Nach einem Zwischenstopp in Paris CDG geht es weiter mit DELTA Richtung Seattle. Von dieser Airline sind wir allerdings überrascht. Der Service und die Verpflegung stehen nämlich unseren europäischen Airlines in nichts nach. Nur das Flugzeug könnte mal eine Modernisierung vertragen. Der Flug verläuft ohne Turbulenzen und wir landen um 14 Uhr nach Pazifik-Zeit auf dem Flughafen in Seattle. Auch die Einreiseprozedur geht flott voran und der Zollbeamte verabschiedet sich mit ein paar Wörtern auf Deutsch. :-)

Jetzt geht es mit dem Shuttle Bus zum Mietwagenverleih. Hier haben wir die freie Auswahl in unserer gebuchten Kategorie Midsize-SUV, den wir schon Zuhause über FTI gebucht hatten. Wir lassen die asiatischen Modelle auf Seite und entscheiden uns für den neuen Ford Escape, der ab März 2013 auch in Deutschland zu haben ist. Wir dürfen diesen schon mal für euch exklusiv Probe fahren. Zu unserer Sicherheit buchen wir noch den Roadside Plus dazu. Machen Sie dem Personal verständlich, dass Sie die nötigen Versicherungen schon gebucht haben. Empfehlenswert ist immer das Super-Inklusiv-Plus-Paket. Die Fahrt führt direkt ins Hotel, welches sich im Zentrum in unmittelbarer Nähe zur Space Needle befindet. Dort fallen wir müde ins Bett. Gute Nacht!

Eine Reiseroute von über 6.500 Streckenkilometern liegt nun vor uns und führt uns mit einem Mietwagen quer durch Nordamerika. Von Seattle über Vancouver, durch die Rocky Mountains bis zu den Geysiren des Yellowstone folgt ein fast endloses Abenteuer durch die Sierra Nevada über San Francisco bis nach Los Angeles.

Durch das Anklicken einer roten Markierung gelangt man direkt zum Reisebericht eines Etappenzieles.

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies,um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | Mehr erfahren |
Akzeptieren