02. August – Victoria, die britische Lebensart in Kanadas Westen

Wir starten den Tag mit einem leckeren Frühstück im Caffe Vincente. Das kleine gemütliche Café befindet in der Nähe unserer Unterkunft inmitten von Tofino. Zum Frühstück gibt es eine reichhaltige Auswahl und das Personal ist sehr freundlich. Wir gönnen uns heiße Waffeln und warme Bagel Sandwiches. Mhmm, lecker… Unser Appetit ist erstmal gestillt. Das Frühstück ist mit Abstand unser Favorit. Durchstarten heißt es jetzt! Heute unternehmen wir eine Reise nach Victoria, in die wunderschön gelegene Hauptstadt British Columbias. Ein wenig traurig verlassen wir das traumhafte Tofino und navigieren über den Pacific Rim Highway 4 in den Südosten Vancouver Islands. Vor uns liegt ein weiter Weg. Dank Garmin müssen wir selbst nicht viel mehr tun, als Gas geben und lenken. Unsere Unterkunft, das Helm's Inn, liegt im Herzen von Victoria unmittelbar am Hafen. Es ist bereits Nachmittag und es herrscht Kaiserwetter. Perfekt für eine Entdeckungsreise!

Am inneren Hafen präsentiert sich die Stadt schick herausgeputzt. Das britische Flair ist allgegenwärtig und macht den besonderen Reiz Victorias aus. Beim Anblick auf das efeubewachsene Fairmont Empress Hotel aus dem 19. Jahrhundert fühlen wir uns in die Vergangenheit zurückversetzt. Im herrlichen Hotel wird nach Tradition jeden Nachmittag der Five O'Clock Tea serviert, in dem auch schon Queen Elisabeth II abgestiegen ist. „More English than the English“ bezeichnen sich die Einwohner von Victoria. Zumindest gibt man sich Mühe. Vor dem Empress Hotel laden Doppeldeckerbusse und Pferdekutschen zu einer Sightseeing Tour ein. Victoria wird auch gerne als Stadt der Gärten bezeichnet. Wir genießen die Blumentracht beim Spaziergang, die in der Stadt allgegenwärtig ist.

Fisherman's Wharf – Wohnträume auf Wellen

Fisherman's Wharf, Victoria
Fisherman's Wharf, Victoria

Nicht weit vom inneren Hafen entfernt liegt Fisherman's Wharf. Ein beliebtes Ziel sind die schwimmenden Bootshäuser. Die bis zu 200 Quadratmeter großen Wohnträume auf Wellen können locker mit den Preisen einer Wohnung auf dem Festland mithalten. Neben der ungewöhnlichen Lage beeindrucken sie mit ihren knallbunten Farben. Wir sind zum richtigen Zeitpunkt angekommen. In den kräftigen Farben der Nachmittagssonne wirken die Bootshäuser umso schöner. Ohne die Touristenbelagerung könnte man hier bestimmt entspannt leben. Bis vor wenigen Jahren war der Touristenmagnet noch ein kleiner Fischereihafen. Heute findet man dort bis zu 30 Floating Homes zwischen Restaurants und Geschäften. Vom frischen Fisch bis zum Fast Food Snack wird viel angeboten. Aufgrund seiner geschützten Lage und der warmen Strömung des Pazifiks herrscht in Victoria das mildeste Klima des gesamten Landes. Selbst im kanadischen Winter liegt die Temperatur noch in den Plusgraden.

Was für die Einheimischen als Verkehrsmittel gilt, bietet sich für uns als ideale Hafenrundfahrt an. Die Victoria Harbour Ferrys schaukeln regelmäßig durch den Hafen von Victoria. An zahlreichen Anlegestellen nehmen die Harbour Ferry Kapitäne neue Besucher auf. Der Preis für das Ticket einer Hafenrundfahrt liegt bei 20 Dollar pro Person. Wem die Tour zu kostspielig ist, der kann ja laufen. Grins.

British Columbia Parlamentsgebäude – in die britische Kolonialzeit zurückversetzt

Parlamentsgebäude
Parlamentsgebäude

Majestätisch ragt am inneren Hafen Victorias das Parlamentsgebäude von British Columbia aus dem Boden. Es ist ein beliebtes Fotomotiv für Touristen. Ganz oben auf der Kuppel gibt es eine goldbedeckte Statue von Kapitän George Vancouver. Vor dem Gebäude erinnert die Statue von Königin Victoria an das britische Kolonialreich vergangener Tage. Vom ersten Moment an sind wir fasziniert von dem alten Gebäude aus der Kolonialzeit. Wenig später ist es vorbei mit der Idylle auf dem parkähnlichen Gelände. Viele Besucher haben sich bereits vor dem Parlament versammelt. Heute ist Peacekeepers' Day, ein Gedenktag an dem nationale Friedenstruppen geehrt werden. Auf der Straße hat sich eine Truppe in Stellung gebracht und markiert den Beginn der Feierlichkeiten mit lautstarken Kanonenschüssen. Anschließend ziehen sie weiter bis vor das Parlamentsgebäude. Ein atemberaubendes Erlebnis!

Victoria's Inner Harbour – das Lichtermeer zur Abenddämmerung

Der innere Hafen von Victoria gehört zu den schönsten der Welt. Besonders zur Abenddämmerung erstrahlen das Fairmont Empress Hotel und das Parlamentsgebäude von British Columbia in einem wahren Lichtermeer. Den schönsten Blick hat man von der gegenüberliegenden Seite des Parlaments am Hafen. Dann wird das Postkartenmotiv noch schöner. Dem umwerfenden Anblick kann man sich kaum entziehen. Wir genießen die Atmosphäre des Hafens bis zur Dunkelheit. Jetzt ist es Zeit für eine Stärkung. Auf dem Rückweg zur Unterkunft kommen wir an einem Restaurant der Kette „The Old Spaghetti Factory“ vorbei, wo wir den schönen Tag in Victoria bei einem leckeren Abendessen Revue passieren lassen.