Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Have any Questions? +01 123 444 555

Tag 17. Lake Tahoe – on the way to California

Wie am Vortag liegt eine lange Autofahrt vor uns. Ein Zimmer hatten wir ja am letzten Abend in einem Hotel in Elko gefunden. Leider gibt es auf der gesamten Strecke von Jackson zum Lake Tahoe nicht wirklich viel Interessantes zu sehen. Zudem ist es sehr warm in dieser Gegend. Die Temperaturen sind mit fast 35 Grad in diesem Bundesstaat aber bestimmt noch die Erträglichsten. Wir machen uns heute schon zeitig auf den Weg zum Lake Tahoe. In dieser fast wüstenartigen Landschaft gibt es außer einem Megaknast an der Autobahn nicht viel zu sehen. Eine Autopanne möchte hier garantiert niemand erleben.

Virginia City

St. Mary in the Mountains
St. Mary in the Mountains

Auf dem Weg machen wir einen kleinen Abstecher in die Westernstadt Virginia City. Die ehemalige Goldgräberstadt wurde schon vor dem 19. Jahrhundert gegründet. In weniger als 50 Jahren wurden hier Edelmetalle im Wert von einer halben Milliarde Dollar gefördert. Davon übriggeblieben ist heute eine beliebte Touristenstadt. Die westernartigen Gebäude dieser Stadt dienten auch einigen Filmen als Drehkulisse. Unter anderem wurde hier für die berühmte Serie Bonanza gedreht. Leider sind wir heute an einem Sonntag in der Stadt angekommen. Die Straßen und Geschäfte sind von der großen Menge an Touristen völlig überlaufen. Mit etwas Mühe finden wir unterhalb der Hauptstraße noch einen kleinen Parkplatz. Leider ist von dem angekündigten Westernflair dieser Geisterstadt nichts zu spüren. Der Glanz scheint durch den gesamten Souvenir- und Food-Konsum langsam zu verbleichen. Hinter den Fassaden verbergen sich zahlreiche Souvenirläden, Restaurants, Eisdielen, Cafés und Bars. Der Ort scheint für die zahlreichen Touristen am Lake Tahoe ein beliebtes Ausflugsziel zu sein.

South Lake Tahoe

Bistro auf Bootssteg
Bistro auf Bootssteg

Von unseren Nerven strapaziert entscheiden wir uns für die Weiterfahrt zum Lake Tahoe. Von hier fährt man etwa eine Stunde zum beliebten See. Dieser wird auch gerne „Lake in the Sky“ genannt, weil seine Wasseroberfläche die Farbe des Himmels so gut wiederspiegelt. Am Südufer in South Lake Tahoe erreichen wir dann unser Hotel. Hier verläuft die Grenze des Bundesstaates Kaliforniens und Nevadas quer durch den See. Die Grenze ist durch die vielen Casinohotels an der Grenze Nevadas gut erkennbar. Unser Hotel befindet sich in direkter Lage am See und besitzt sogar einen schönen Strand. Vom Balkon unseres Hotelzimmers haben wir darauf einen schönen Blick. Manchmal hilft auch ein Hinweis an der Hotel Rezeption. Den Abend lassen wir gemütlich am Hotelstrand- und Restaurant auf dem Bootssteg ausklingen. Die Atmosphäre mit dem Sonnenuntergang gefällt uns besonders gut. www.visitinglaketahoe.com

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.
Wir verwenden Cookies,um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | Mehr erfahren |
Akzeptieren